Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 13. März 2020, 12:57

Hawk / Tactical Beil gesucht (mit Modell-Sammel-Liste)

Ich hab grad richtig Bock auf ein Tactical Hawk/Military Beil. Türen zersplittern, Helme einbeulen, Autos aufbrechen ... alles das, was ich im normalen Leben nie machen werde. Ich will aber gern ein Tool haben, mit dem ich das machen könnte. Ein Schwedenbeil oder ein Bison sind 100 mal vernünftiger und ein Stanly Fatmax Produkt würde die Zerstörung auch leisten.

Ich gehe das mal im Stil meines Ringmesser-Posts an und sammle mal in irgendeiner nützlichen Reihenfolge.

Thematisch passende Links
Tomahawak welche tactical-Modelle/Herstellerfirmen kennt ihr (2008 )
Tomahawk Gallery

Tactical
Custom
- Paps axes & Tomahawks
- Jens Eichler Atelier Funkenflug
- Roman Juchten noch eins Nr. 3 :viking2:
- Jörg Ulrich - Ferro Fidelis :viking2:

Premium
- RMJ Tactical Jennys, Weezerker & Kestrels
- Medford Hatchets
- Hardcore Hardware BFT 1, LTF01, CTT01, MFE01 Rhino
- Hogue EX-T01 Tomahawk
- Condor Blackout Hawk
- Spyderco Warrior Hawk
- Spyderco Genzow Hatchethawk
- Spyderco Szabo Hawk
- Svörd von Tempsky Hawk
- Zero Tolerance 0102 Tactical Hawk (discontinued)
- Outland Equipment Multi Mission Axe 1502
- Redrock Rifleworks MT-1 Tomahawks
- Benchmade William Tomahawk (Discontinued)
- American Kami Axes
- ACT Emerson Defensive Battle Axe/Personal Combat Tool (discontinued?)
- Strider CR Crash Axe (discontinued)
- Strider Rapid Deployment Tomahawk (discontinued)
- Swamp Rat Crash Axe (discontinued?)
- Nemesis Tactical Axe
- Winkler WKII Axes
- Wengerblades
- Bone Combat Tomahawk
- Flagrant Beard Templar Hawk
- Wildrock Gear Stikeback Tomahawk
- Mummert Knives Hawks
- Halflife Hawks
- Wander Tactical Hawk
- Zombi Tools Trauma Hawk
- Bawidamann Hawks
- Helmgrind Hawks
- Rougeau Knives Hawks
- Nemesis Tactical Axe
- Bone Tactical Tomahawks

Mittelklasse
- ATC American Tomahawk VTAC LaGana
- FMKD ATC01 & 02 (discontinued?)
- Fox BF-735 Evolution Tomahawk
- 5.11 Operator Axe (Vicing Tactics)
- 5.11 Operator Axe Compact
- CRKT Kangee Hawk (RMJ Design)
- CRKT Chogan Hawk (RMJ Design)
- CRKT Rune Hawk (RMJ Design)
- CRKT Jenny Wren Compact Hawk (RMJ Design)
- Böker Chicken Hawk (American Kami)
- Böker Tomahook
- Böker Escape Hawk
- Böker Jim Burke Carnivore (discontinued)
- Condor Fortis Fidelis Axe
- Condor Sentinel Axe
- Condor TRT Tactical Rescue Tomahawk
- Gerber Downrange Tomahawk
- Ontario RD Hawk
- Colonial Knife Company T-200 Tomahawk
- Benchmade HK Clout Tactical Axe (discontinued)
- TOPS Hawks
- Gatco Tactical Combat Tomahawk 4804
- K5 Tactical Tomahawk
- Camillus Crash Breaching Tool
- Esee Gibson Axe
- Siam Blades Axes
- Masserin B.A.K.
-Darrel Ralph

Dieser Beitrag wurde bereits 62 mal editiert, zuletzt von »columbo« (17. April 2020, 23:07)


QMC

IronMind

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. März 2020, 13:27

Das CRKT Rune https://www.crkt.com/rune.html ist immer noch auf meiner Liste und von Cold Steel kommen auch noch ein paar neue Sachen im Hatchet Bereich https://www.coldsteel.com/new-cold-steel-products.html
Sehr interessant fand ich auch die CS Vietnam Tomahawk Version, von der Micha mal schrieb, bei der ihm ein Bekannter einen Metall Stiel mit dem Axtkopf fest verschweißt hat.
Marktplatzbewertungen: QMC

4

Freitag, 13. März 2020, 13:41

Crkt nach Design von RMJ sind ziemlich gut.

5

Freitag, 13. März 2020, 17:06

Hallo Columbo,

Ich habe mich auch schon intensiver mit dem Thema beschäftigt und das sind ganz kurz zusammengefasst meine Empfehlungen aus der Praxis:

Halligan-Tool mit Holz Keilen oder Halligan-Tool und Spalthammer
Stanley FuBar I FatMax Xtreme mit Holz Keilen funktioniert erstaunlich gut, hat aber keine Beil Schneide
Ferno Force-RT Rettungswerkzeug
5.11 Tactical Operator Axe und Holz Keile. Ne einfache Tür bekommt man damit auf, bei einer Brandschutztüre wird es eng, sonnst aber ein klasse Teil.

Ein RMJ S 13 Shrike ist bald auf dem Weg zu mir :D (Danke Terminator :thumbsup: )

Gruß Ben
"Echte Krieger ziehen nicht mit Küchenmessern in die Schlacht"
Zitat von Colonel Rex Applegate zum Thema Wellenschliff an Kampfmessern.

6

Freitag, 13. März 2020, 18:10

+1 für das CRKT Rune

Hab es erst vor kurzem bekommen und es hat noch nicht viel erlebt aber das Teil überzeugt mich.
Macht einen guten Eindruck

7

Freitag, 13. März 2020, 23:52

Was ist faktisch der Unterschied zwischen Rune und Chogan bzw. Kangee?

Hab grad mal verglichen:
Stahl bei allen SK-5
Rune ist leicht dicker aber etwas kürzer
und cleaneres Design zu den ergonomisch geformten T-Hawks

Für ein Beil scheint SK-5 nicht übel zu sein.

8

Samstag, 14. März 2020, 07:08

Danke an die bisheriegen Beteiligungen. :thumbup:

Wollte ursprünglich noch zu vorangegangen Hawk-Dikussionen verlinken. Da fehlt mir jetzt die Motivation.
Hab sie überflogen und ein paar spannende Produktlinks gefunden für die Liste oben. Paps fand ich spannend. Der Gute macht tolle Sachen.

Original RMJ ist way over budget aber Sahne.

Paps fänd ich schick, aber wohl ähnlich hochpreisig. Kennt jemand sein Preisniveau?

Das Hogue wusste optisch auch zu begeistern, aber auch zu teuer für mich.

Den Anschub für diesen Post hat mit das 5.11 Operator Hawk gegeben. Das Ding hat was. Das Original von Viking ohne den überfunktionalidierten solideren Griff fänd ich spot on.

Die RMJ-Designs von CRKT sind gut gemacht. Von denen klnnts eins werden.

Zu Threadbeginn hatte ich das Cold Steel War Hawk im Auge, wril brauchbar und günstig. Den Mechanismus der Schutzksppe fand ich auch sehr gelungen. Für den Preis,wohl eine gute Option, wobei ich grad Hammerfläche am Kopfrücken präferiere.

Condor kann ich nicht recht einschätzen, beim Lennartz Outdoorteil war der Stahl wohl etwas zu weich.

SOGs sollen vom Stahl her auch etwas suboptimaler sein.

Außer Konkurrenz laufen die Breching Tools. Da wird ein Fatmax kommen.

9

Samstag, 14. März 2020, 08:02

:thumbsup: Hab grad rausgefunden, dass es das 5.11 Tactical Operator auch als Compact-Version gibt. Machst natürlich nochmal extra sexy (extra nutzlos auch, aber das ist uns ja egal ... Hauptsache TACTICOOL).

5.11 Operator Axe Compact

Kann mir jemand den Stahl SCM 435 Steinles Steel einordnen im Vergleich zu 1055, 1077, SK-5 und den anderen Stählen im Budget- und unteren Mittelklassebereich der Hawks?

Bin mir nicht sicher, ob ich das normale Operator ins Auge fassen oder die kurze Version favorisieren sollte. Die kurze gefällt mir besser, ist sehr handlich aber weniger brauchbar. Das Fullsize hat einen Dosenöffner, der unten aber stören könnte ... aber more options to have in case.

Ich glaub, ich brauch mehrere. Mag nich jemand ein zwei Messer von mir kaufen, damit ich mir das hier leisten kann ;-)

10

Samstag, 14. März 2020, 08:07

Man sollte entscheiden, ob eher das Türenzerdeppern oder das Helmeeinbeulen Prio haben soll.

Problem: Massive Tools sind in der Extremanwendung den leichten Hawks überlegen. Aber sie sind nicht hinreichend führig für Backup-Funktionen. So ein RMJ in seiner schlanken Gestaltung ist toll als Backup und funktioniert als Allrounder unter US-Einsatzbedingungen. Aber bei solider Gestaltung des Hebelguts sind da entsprechend spezialisiertere Werkzeuge wie das Stanley einfach überlegen.
Auch ein normales Feuerwehrbeil mit seinem flachen, hebelgeeigneten Spike ist für Aufbruch-Arbeiten viel tauglicher als ein schlankes eher waffenorientiertes Hawk mit einem schmalen scharfen Spike, der sich durch das Hebelgut schneidet, statt es wegzudrücken.

Zumindest im "Normalbetrieb" gibts bei manchen Hawks dann auch noch das rechtliche Problem des Mitführens einer HuS-Waffe, während Dinge wie ein Stanley oder ein Feuerwehrbeil das sind, was sie sind: Werkzeuge ohne rechtliche Restriktionen im Normalfall.

Und man muß auch schauen, ob es vom Mitführkonzept und den -möglichkeiten her eher was "Anlassloses" sein soll, das dann auch immer am Rucksack mitfährt - oder anlassbezogen für konkrete Aufgaben mitgeführt wird.

Ich hab in der "Kindergarten"-Ausrüstung ein Stanley, das ein ausgezeichnetes Öffnungswerkzeug ist (das ich mich aber auch nicht gern auf den Kopf buffeln lassen möchte :) ) sowie ein kleines Feuerwehrbeil für Fälle, in denen mit einer Schneide etwas aufzuhacken ist. Das wird dann aus der großen Gerätetasche anlassbezogen ausgewählt und mit nach vorn genommen.

"Nebenbei" hab ich aus einer passenden Beschaffungsgelegenheit auch noch ein modifiziertes Vietnam-Hawk mit Stahl-Stiel (auch gut zum Aufhacken von Gefrierfleischbündeln, Losbrechen von Fußleisten oder ähnlichen neugierigen Jobs....).
Und seit vielen Jahren hab ich ein CS Vietnam Hawk, das eng an den ATC-Klassiker des LaGana-Hawk angelehnt ist.
Das ist seit Jahrzehnten bewährt, ist als Werkzeug für leichtere/mittlere Aufgaben verwendbar, im schweren Bereich aber Tools wie dem Stanley deutlich unterlegen - dafür ist es schnell, führig, man kann es prima werfen und schnell schwingen. Womit wir wieder am Anfang wären :)

11

Samstag, 14. März 2020, 09:41

:thumbup: top Micha. Im Endeffekt die Essenz aus diversen Threads und absolut klar.

Wenn ich es kopforientiert angehen würde, Kombi aus BW Kompaktbeil, robustes Feuerwehrbeil, massive Stanley Prybar und ein (noch legal) führbaresFixed-Schneideisen, das effizient zielunfreundlich funktioniert.

Da es aber einfach nur Haben-will-Reflex ist und wir hier im Tactical Forum tacticslaffin sind, beschäftige ich mich einfach mit marktverfügbaren Fighting Hawks (Tomahawks sind faktisch nichts anderes). Einfach kollektiv-partizipierende sinnlose schöne Freizeitgestaltung. Blöd grinsen, kichern und sich wie eine Special-Forces-Super-Farmer-Robbe fühlen. Andere fahren einen dicken PS-Schlitten, ich will sinnlose scharfe Sachen :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »columbo« (14. März 2020, 10:12)


12

Samstag, 14. März 2020, 09:46

@ Micha M. kannst Du mir für die Liste oben noch korrekte Namen zum/zu den Originalen bzw. von Dir genannten Klassikerngeben? Sind die Teile wahrscheinlich discontinued.

ATC LaGana (Vietnam) Hawk?

Da schwirrt auch öfters VTAK mit rum. Hat Viking Tactics da seine Finger drin?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »columbo« (14. März 2020, 10:08)


13

Samstag, 14. März 2020, 11:06

Cold Steel Vietnam Hawk scheint discontinued, nachdem es viele Jahre im Sortiment war...

Ist aber sehr nah am LaGana gewesen:

https://www.knifecenter.com/brand/273/Am…omahawk-Company

Stanley = FuBar

https://www.google.de/search?source=hp&e…Q4dUDCAc&uact=5

Dieses 2er ist hübsch kompakt und passt auch an/in den Assault Pack :)

Feuerwehrbeil:

https://www.startools.de/doenges-feuerwe…AiABEgJf_fD_BwE

Sowas hier, am besten mit dem Absperrpfahll-Schlüssel unten im Griff, das hat sich schon bewährt :)
Und der "Spike" hinten dran ist drastisch hebelgeeigneter als alles mit einer scharfen Spitze.

Ist aber für meine vergleichsweise bescheidenen Körperkräfte zu massig als Backup, da liegt das CS Vietnam-Hawk deutlich vorn.
Übrigens baut auch Roman "Juchten" sehr schöne derartige Hawks!

14

Samstag, 14. März 2020, 13:25

Echt, Roman? Geschmiedet mit rustikaler Optik ist das natürlich fein. Gibts da was online zu sehen von ihm. Muss ich gleich mal recherchieren. So knorrig der Gute manchmal schreibt, er hat definitiv viel Ahnung und macht tolle Sachen. :thumbup:

Danke für den Hinweis.

Deine anderen Links übernehme ich natürlich auch dankend gerne. Wird eine feine Liste.

Edit zu Roman ... tolle Beile (und natürlich auch andere tolle Sachen)
Juchten-Beil
Juchten Geologenhammer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »columbo« (14. März 2020, 14:05)


Wohnort: Iserlohn

Beruf: Einzelhandelskaufmann

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. März 2020, 16:24

@columbo :)

Da ich das Comanche von FKMD/ATC in small besitze wollte ich dich nur darauf aufmerksam machen das meines Wissens beide Tomahawks von FKMD "out of Production" sind. In Deiner Liste ist dies nicht so gekennzeichnet.Wäre nett wenn du dies editieren würdest.Ist bestimmt auch für die anderen Forumiten die hier mitlesen eine interessante Info ;)
Pacem volo bellum paro

16

Samstag, 14. März 2020, 16:35

Wenn das so ist, logisch :thumbup: Ich sammel halt und habs bei manchen, wo es offensichtlich war, hingeschrieben. Kann natürlich noch mehr betreffen. Der Interessierte wirds automatisch rausfinden :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »columbo« (14. März 2020, 16:52)


17

Samstag, 14. März 2020, 18:22

Im Bilder Thread ist ein Juchten Vietnam Hawk.

https://up.picr.de/37652212co.jpg

18

Samstag, 14. März 2020, 18:35

Dankeschön, @hanomag

Sind das zufällig Deine? Sehr schön.

Das linke mit braunem Griff ist Juchten?
Spyderco ist klar.
Dann Ginrich?
Und rechts?

Das GTI ist heftig, wirkt ectrem überproportioniert am Kopf. Arg kopflastig oder ok?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »columbo« (14. März 2020, 18:38)


19

Samstag, 14. März 2020, 18:38

Rechts ist das von Micha erwähnte Cold Steel Vietnam Hawk.

20

Samstag, 14. März 2020, 18:57

Dachte ich mir. An dem hat sich Roman dann orientiert.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: