Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.tacticalforum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dat Uli

Der Schwob

  • »Dat Uli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: In der Zollerstadt

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 20:23

Resolut Support

Hallo Leute,
nach langer Krankheit kann ich Euch endlich wieder ein Messer vorstellen.
Durch meine Rückenprobleme konnte ich eine sehr lange Zeit nichts mehr machen. Es geht aber langsam wieder "Berg auf".
Ein guter Freund ist seit ca. 8 Wochen wieder im Einsatz in Afghanistan, jetzt bereits zum vierten mal.

Mir persönlich ist es sehr wichtig unsere Truppen zu unterstützen, im Besonderen natürlich meinen Kumpel.
Deshalb habe ich Ihm auch versprochen ein Messer für seinen Einsatz zu machen. Durch meine Krankheit und dadurch das er einen Monat früher als geplant gehen musste, wurde das Messer nicht rechtzeitig fertig. Nun ist es aber fertig und ich werde es Ihm per Feldpost zuschicken.
Aktuelle Einsatzmesser ala Glock oder K2000 habe ja eine Klingenlänge von +/- 17cm. Ich bin mit meine 15cm klar darunter geblieben um es etwas kompakter zu gestallten. An der Grifflänge wollte ich allerdings nichts "kürzen". Der Griff ist lang genug (11,5cm) um auch mit Einsatzhandschuhen ein sicheres Handling zu gewährleisten.
Die Klinge wurde dannach noch Pulverbeschichtet. Bei der Beschichtung habe ich, für mich, Neuland betretten. Diese Arbeit hat ein kleiner Betrieb für mich ausgeführt, der sich auf Einzelteile spezialisiert hat.

Hier dann noch die Fakten:

Stahl: Niolox mit 60HRC
Griff: G10 "desert"
Klingenlänge: 150mm
Gesamtlänge: 280mm
Klingenstärke: 4mm
Scheide: Kydex mit Shockcord
Klinge Pulverbeschichtet







Ich hoffe Euch gefällt das Messer.
Kritik, gerade im Bezug auf taktische Einsatzmesser, ist ausdrücklich erwünscht.

Grüße von der Alb
Jörg

suomi70

hier bleibt ich!

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 20:30

Guten Abend Jörg

Ich sage einfach nur "genial." :love:
Wünsche ich dir, weiterhin eine gute Besserung. :)

LG

Sacha
„Wenn du Frieden willst, redest du nicht mit deinen Freunden. Du redest mit deinen Feinden.“

3

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 20:34

Hallo Jörg,

wieder sehr schick!

Von mir auch gute Besserung.

Gruß

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 20:57

Weiter gute Besserung. Das Messer gefällt mir sehr gut.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

5

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 21:13

Hallo Jörg,

schön zu hören dass es Dir besser geht und Du wieder angreifst. Gegen Passion kann so ein Rückenschmerz eben nichts anrichten :thumbup:.

Schönes Messer, gefällt mir sehr gut. Die Pulverbeschichtung würde mich interessieren. Ist das die klassische, grobe, dicke Pulverbeschichtung, wie man sie von Schaltschränken, Maschinengestellen, etc. kennt? Sicher nicht, oder?

Freue mich auf Deine kommenden Projekte!

Viele Grüße
Idox
two is one, one is none

6

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 21:38

Sehr schön, wieder von Dir zu lesen und zu sehen.

Ich bin kein Experte, Tactical-Praktiker oder Kaliber wie Micha_M und Co. Aber ich mag taktisches Schneidwerk.

Griff gefällt mir sehr gut.
Beim Guard würd ich mir oben russentypisch eher eine Schräge nach vorne machen lassen. Gibt mir subjektiv mehr Optionen über den Hammergriff hinaus.

Warum generell Beschichtung bei Niolox?
Stonewash, Brünierung o.ä. wären schneidfreudiger (kommt natürlich auf die Beschichtung an ... da haben ja schon einige Interesse angeneldet). Dürfte aich weniger reflektieren. Wenn Optik natürlich komplett hell sein soll, natürlich naheliegend

Ich hätts vielleicht noch etwas spitzer gemacht, eventuell mehr Fehlschärfe oben. So Richting ER Shrapnel. Aber das ist subjektiver Geschmack und Verwendungszweck.

Wie gesagt, tolles Messer, bestimmt perfekt für Deinen Kumpel. :thumbup:

Dat Uli

Der Schwob

  • »Dat Uli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: In der Zollerstadt

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 21:50

Danke für Euer Feedback.

Zur Pulverbeschichtung:
Die Beschichtung ist von der Materialstärke, Haptik und Optik eigentlich gleich wie die von Esee (Esee 3, Izula usw.).
Beim Beschichten gehen auch nochmals ca. 2 HRC an Härte verloren.
Das liegt daran das die Beschichtung bei ca. 200°C "eingebrannt" wird.

Da das Messer im "richtigen" Einsatz getragen wird musste die Klinge ein reflektionsarmes Finish bekommen. Kaltbrünieren funktioniert ja nur bei rostenden Stählen. Acid stonewash wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit gewesen.

Grüße von der Alb
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dat Uli« (18. Dezember 2019, 21:55)


8

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 22:04

Das hast Du ja davor teils gemacht. Viele mögen Beschichtung nicht, weils sticky wird. Bin gespannt auf die Praxisrückmeldung von Deinem Kunpel.

NASTYMF1

Anfänger

Beruf: Technischer Klärer

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 22:10

Sehr schönes Messer, gefaellt mir wirklich gut.

10

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 22:21

Ein Top Messer für einen guten Kumpel! Tolle Aktion von Dir und gute Besserung.
Michael
T.I.T.A.N 0060 Kopportunist 0060


11

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 09:30

Zuerst einmal natürlich weiter gute Besserung! :)

Das Messer finde ich sehr gelungen! :thumbup:

Falls "Buddelkiste" für den konkreten Einsatzraum in AFG ein wenig zu hell ist, kann man mit wenig Aufwand und etwas Sprühfarbe schnell camomäßig die Sache anpassen.
Und wegen der Klingenhöhe wird das Messer auch bei "nur" 4 mm (ich persönlich mags ja gern ein wenig stärker..) hinreichend stabil auch im Allround-Bereich bleiben.
Neben der ansprechenden Funktionalität sieht das Messer übrigens auch noch verdammt gut aus :)

12

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 10:09

Sehr schönes Messer und tolle Aktion für deinen Freund! :thumbup:

Edit: und weiterhin gute Besserung natürlich auch von mir!

13

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 10:56

Finde das spitzenmäßig! :hatsoff:

Wird es das nochmal geben?
Mit blanker Klinge und mit glattem Micarta in grün? :biggrin:
MCLMM

Hatamoto

Hatamoto

Wohnort: In the Center of Down Bavaria

Beruf: Täglich unterwegs im Regbez und Lkr

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 11:58

Messer top. :thumbup:

Für‘s matte Finish der rostfreien Klinge: Glasperlstrahlen !

15

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 12:19

Eine gut gemachte Pulver-Beschichtung hält eine Menge aus. In Belastungsbereichen, z.B. am regelmäßigen Auftreff-Punkt bei Hackmessern, glättet sich das mit der Zeit eher, als z.B. abzureiben oder gar abzuplatzen.
Ich hab einige derartig beschichtete Messer seit mehr als 10 Jahren und hab keinen Grund zum Klagen bislang.
Da sehen ein paar TiNi-beschichtete Klingen im Bestand weit "schlimmer" aus nach Jahren des Gebrauchs...

Wohnort: Vienna / Munich

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 13:01

Sieht super aus.
Ich persönlich mag bei Symmetrischen Griffen und einseitigem Anschliff eine Möglichkeit ohne hinzusehen zu erkennen wie rum man das Messer hält.
Habe mir bei meinem Eickhorn SEK 2 mit einem Kabelbinder beholfen.
Habe im Dunkeln schonmal mit dem Daumen auf die Klinge und mit dem Klingenrücken richtung Schnittgut gedrückt...
FEIND LIEST MIT!

Meine Marktplatzbewertungen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tactical99« (19. Dezember 2019, 13:15)


17

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 14:38

Ja, das mit der Orientierung bei symmetrischen Griffen stimmt.
Kleine Riffelung am oberen PE oder ein Loch im unteren PE wären eine gute Lösung.
Bei einem Loch unten könnte man zwischen dem vorderen Loch und dem hinten im Knauf z.B. auch gut eine Schlaufe aus Flexcord einziehen.....
Will man an die beschichtete Klinge nicht mehr heran, kann man auch Markierungen (z.B. Rillen) an den Griffschalen anbringen oder z.B. vorn oben auf der Daumenseite der Führhand die Kante der Schale runden, um da den Daumen überlegen und parallel zur Klinge anlegen zu können (wie beim Blade Systems MOZ oder dem Blade Systems Tiger).

Dat Uli

Der Schwob

  • »Dat Uli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: In der Zollerstadt

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

18

Montag, 30. Dezember 2019, 11:26

Hi Männers,

als erstes muss ich mich für die verspätete Antwort entschuldigen. Über die "schöne" Weihnachtszeit hab ich mir erst mal etwas Ruhe gegönnt.
Die zwei freien Tage konnte ich mich auch etwas in der Werkstatt austoben.

Zum Messer:
Um die Haltbarkeit der Beschichtung mache ich mir erst mal keine Sorgen. Sollte sie aber nicht so widerstandsfähig sein wie erwartet bleiben mir auch noch andere Optionen offen.
Die Griffschalen sind ja "nur" verschraubt, von dem her lässt sich da fix auch noch eine andere Beschichtung anbringen.

Mit der Symetrie des Griffes bin ich auch nicht ganz zufrieden. Wie von einigen bemerkt kann man z.B. im Dunklen nicht sofort fühlen wie rum man das Messer hält.
Michas Idee ist da natürlich ein guter Ratschlag und wird wohl beim nöchsten Projekt (dieser Art) verwirklicht.

Danke nochmals für Eure Kritik bzw. Anregungen.

Grüße von der Alb
Jörg

19

Montag, 30. Dezember 2019, 12:59

Seltsam, genau das wollte ich anmerken: Man weiß vom Angreifen her nicht, wie rum man das Messer in der Hand hat. Aber da braucht man nur am Griffende die eine Kante etwas runden, dann fühlt man das gleich. Ansonsten Top Gerät!!!

Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.

“We must reject the idea that every time a law’s broken, society is guilty rather than the lawbreaker. It is time to restore the American precept that each individual is accountable for his actions.” -- Ronald Reagan

Dat Uli

Der Schwob

  • »Dat Uli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: In der Zollerstadt

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 9. Februar 2020, 18:19

So Männers,

das Messer ist bereits am Einsatzort angekommen. Zum Dank hat er mir ein paar Bilder geschickt.

Die Trageweise taugt Ihm anscheinden recht gut. Durch den Shock cord ist es am Plattenträger immer noch recht flexibel.






Grüße von der Alb
Jörg

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: