Sie sind nicht angemeldet.

ndg

gesendet von meinem FFOBZB

  • »ndg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: Ja

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Dezember 2017, 21:13

42 a konformes Multitoool ähnlich Leatherman Wave

Hi Gemeinde ,
Ich suche ein 42 a konformes Multitool , am Besten ähnlich des Leatherman Wave .

Ich trage seit fast schon Jahrzehnten ständig ein Leatherman Wave am Gürtel und benutze dieses mindestens 10 bis 20 mal am tag für die verschiedensten Aufgaben .
Aber scön Langsam plagt mich die Paranoya das ich bei irgendeiner böden Gelegenheit deswegen Ärger bekomme
Aber ich steh einfach auf die Funktionalität der veschiedenen integrierten Werkzeuge .
Besonders die DiamantFeile hat´s mir angetan .

Ich hatte auch schon verschiedene SwissTools probeweise dabei aber die sind mir zu Umständlich und zu klobig .

Gibt es das Wafe ohne die blöden Löcher in den Klingen ?? Ich habe die bei meinen Wave die Löcher mit Epoxy-Kaltmetall ausgegossen das ist für mich eine absolute Notlösung .

Am Liebsten wäre mir eine Wave Variante ohne Löcher sondern mit Nagelgau oderein Aderes 42a konformes MultiTool mit Diamant Feile und ähnlichen Wergzeugen .

MfG. NdG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ndg« (22. Dezember 2017, 21:19)


strcat

Infizierter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Dezember 2017, 22:51

Sowas habe ich vor geraumer Zeit schon gesucht, weil ich eins für meinen EDC-Rucksack haben wollte. Kurz gesagt: Vergiss es. Ich hab bei Gerber, SOG, Victorinox, Leatherman und noch einige durch, aber entweder sind sie nicht 42a konform oder einfach nur billiges Spielzeug.
If you fall, i'll be here
--Ground

tacguyxx

Erleuchteter

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Dezember 2017, 23:47

Hey,
folgende messerlose Modelle hatte ich mir schon angesehen für meinen 14-tägigen Urlaub. Gerber MP600 Bladeless, SOG Powerlock Traveler und Leatherman Rebar Knifeless. Vielleicht gefällt dir eines.
Nachdem mir aber dann sogar eine stumpfe Verbandsschere mit 3cm "geschärfter" Scherenklinge in Doha abgenommen wurde, obwohl ich nur umsteigen wollte (von Qatar Airline zu Qatar Airline xD) war ich froh, dass ich keines der Modelle gekauft hatte.

4

Samstag, 23. Dezember 2017, 03:20

Ich habe mich in den letzten Tagen ziemlich damit beschäftigt und mich entschieden erstmal kein Multitool anzuschaffen, weil es keines gibt das mich 100%ig überzeugt. Am ehesten würde ich aber Victorinox kaufen.

Was gibt es für Optionen?

1. § 42a konformes Multitool kaufen:

Victorinox
Gerber MP600
SOG Powerlock
Leatherman Rebar
Leatherman Rebar knifeless
Leatherman Super Tool 300
Leatherman REV

Von all denen konnte mich keines überzeugen. Über SOG liest man gegensätzliches, aber eigentlich sind sie wohl zu teuer für das gebotene. Das Gerber MP600 taugt, aber ist nicht gerade toll. Bei Letherman selbst gibt es dann auch nichts tolles: Das REV ist ein Billigheimer und das Rebar fühlt sich an wie ein brauchbares Multitool aus den 1990ern - viele Sachen die das Wave gut machen hat es halt nicht. Das Supertool ist genau so, nur schwerer / massiver. Da ist man mit Victorinox besser dran.

2. Tool § 42a konform machen.

Hier gibt es zwei Optionen:

a) Man kann den Steg über dem Loch von der Klinge wegdremeln. GIbt Anschauungsmaterial bei Youtube und im Messerforum. Sieht kacke aus, man verhunzt sich ein schönes Tool und die Garantie geht wohl auch flöten.

b) Man nimmt die Klinge raus. Man muss etwas vorsichtig sein damit man es nicht komplett zerlegt, aber man kann die Klinge durch eine passende Unterlegscheibe austauschen. Video dazu gibt es bei Youtube. Dann hat man halt keine Klinge mehr.

3. Man kauft einen Ladenhüter aus Dänemark:

Verfügbar sind u.A. das Surge, das Charge AL und Ti und das Wave zu Preisen ab ca. 150€ plus Versand. Die Messer sind mit Nagelhau-Klingen ausgestattet. Haben allerdings zusätzlich auch keinen Klingenlock.



Ich warte wie gesagt erstmal ab. Vielleicht bestelle ich mir ein Ganzo G103. Das kostet weniger als 20€. Ich mag die Firma mit ihren Fakes zwar nicht gerade gerne, aber das Messer scheint mir eine Eigenentwicklung zu sein: Nagelhau und nach außen zu öffnende Werkzeuge. Qualität naja, dafür rechtlich unproblematisch. Hier mal ein Link: https://forum.multitool.org/index.php?topic=65868.0

5

Samstag, 23. Dezember 2017, 07:38

Aus oben gennanten Gründen nutze ich das Leatherman REBAR sowie Supertool 300. Eines dieser beiden befindet sich entweder am Mann oder im EDC. Es ist zwar sehr unkomfortabel im Vergleich zum Wave oder Surge eine Klinge auszuklappen, auch gibt es keine Bit Aufnahme oder die Möglichkeit einen Clip anzubringen. Aber vor den Augen des Gesetzes fühlt man sich damit auf der sicheren Seite!
Gruß
Günni.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Freeze« (23. Dezember 2017, 07:41)


6

Samstag, 23. Dezember 2017, 10:06

Hallo,

Also ich kann dir ein victorinox empfehlen!!
Ich habe schon viele multitools gehabt und es musste cool aussehen und was her machen, da waren mir die Swisstools einfach mit ihrem glänzenden dahersein nicht so was fürs Auge... Mich schreckte das immer ab dieses glänzende wo man alles drauf sieht!! Später hab ich mir mal eins bestellt zuerst das Spirit (das kleine) und war begeistert...für die Arbeit sollte es dann doch was kräftigeres sein also hab ich das große Swisstool gekauft. Ich muss sagen das es mich nie im stich gelassen hat, ganz im gegenteil ob wohl es nur Behelfswerkzeug ist und das sollte man auch immer vor augen haben da es im Prinzip "nur ein Murkswerkzeug für die Tasche ist habe ich damit Messingrohre abgesägt oder auch Kupferrohre, Federstahl durchgeknipst oder Nägel. Ich habe es einmal als Einschraubhilfe für eine Öse (als Knebel) zum Boxsack anhängen benutzt und ich hatte keinen richtig großen Bohrer zum vorbohren dabei weil ich diesen vergessen hatte das vorgebohrte Loch war also viel zu klein für das Treibgewinde der Öse und dementsprechend musste das Tool wieder meine Vergesslichkeit ausbügeln...Viele andere Dinge fallen mir ein z.B in dickes Alu mit der Ahle bohren und andere viel schwerere quälereinen. Oft liegt mein richtiges Werkzeug für die entsprechenden Arbeiten zuhause und ich ärgere mich, aber das ist jetzt nicht das Thema. Wenn ich an die Leathermänner z.B Wave oder Surge denke fällt mir gleich ein wie die Backen der Zange in alle Richtungen gehen wenn ich mal was umbiegen wollte. Ich möchte diese Tools hier nicht schlecht reden, versteht mich nicht falsch!! Wenn ich ein Tool dort ausklappen wollte musste ich es erst öffnen und ich klappte gleich zwei oder drei Werkzeuge aus und musste alles andere wieder einklappen... beim Schweitzer Tool ist das nicht der Fall.
Ich hoffe, das ich dich in entspechende richtug manipulieren konnte... Spaß beiseite ich hoffe du kannst mit meinen Erfahrungen was anfangen.
Beste Grüße
Gruß Robert

strcat

Infizierter

Wohnort: Nähe Regensburg

Beruf: 'türlich doch.

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Dezember 2017, 10:36

Ich hatte schon länger kein Leatherman mehr in der Hand, aber das mit dem Tool ausklappen damit man das andere einklappen kann, ist ein Relikt aus alten Tagen. Zumindest beim Surge wenn ich mich nicht ganz irre.
If you fall, i'll be here
--Ground

Argento

Team Bullcrafter

Wohnort: Abtswind, Franken

Beruf: Schreiner, Sklave in der Fenstermine

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Dezember 2017, 10:41

Nur beim alten Supertool so, aber das ist für mich nicht schlimm.
Weniger dran was kaputt gehen kann.

Alternative wäre noch eine neue Klinge für das Tool zu machen/machen lassen, was preislich warscheinlich idiotisch wäre :D

9

Samstag, 23. Dezember 2017, 10:49

Ich hatte schon länger kein Leatherman mehr in der Hand, aber das mit dem Tool ausklappen damit man das andere einklappen kann, ist ein Relikt aus alten Tagen. Zumindest beim Surge wenn ich mich nicht ganz irre.
Das meinte ich nicht, ich meinte wenn ich z.B den Schraubendreher ausklappen möchte dann klappt sich der Dosenöffner gleich mit aus weil die Werkzeuge so aneinander reiben.

Ick hoffe ihr versteht was ich meine 8|

Gruß Robert
Gruß Robert

hartebeest416

Fortgeschrittener

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Dezember 2017, 11:21

Das finde ich zum Beispiel gar nicht schlimm.
Ganz im Gegenteil. Gerade das gefällt mir besser als das Gefummel beim Spirit.
Aber so sind Vorlieben und Präferenzen halt verschieden.

11

Samstag, 23. Dezember 2017, 14:41

Ich habe mir das Rebar gekauft. Das ist gut und "kontrollfest".

schlangus

Besessener

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Meister der Elektrotechnik

  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. Dezember 2017, 14:30

Hallo

Vor einiger Zeit habe ich mir das REV geholt weil es als ein Zweihand Tool verkauft wird. Das Rebar und das Supertool 300 habe ich auch.

Auf meinem letzten Trip in die Mongolei hatte ich das REV mitgenommen. Gut es ist ein absoluter minimalist. Aber ich brauchte eigentlich nur die Schraubendreher und die Kombizange. Und dafür hat es gereicht.

Mein Sohn hat ein Leatherman Juice S2. Das ist ein Slipjoint MT. Es ist klein nimmt nicht viel Platz weg und ist von den Maassen
ähnlich dem des REV. Aber die Zange ist etwas kleine und etwas dünner. Nun aber dafür hat das Juice eine richtig gute Schere und die Schraubendreher sind auch besser als beim REV.

Das LM Wave habe ich nicht, ein Surge habe ich. Die sind sich sehr ähnlichwie ich finde. Und mein Surge ist genauso klobig wie mein Vic Swiss Tool.
Da kommt das Spirit viel filigraner daher. Aber es ist halt nicht mit dem SwissTool zu vergleichen. Die Werkzeuge sind kleiner und natürlich
weniger beim Spirit. Aber preislich ist da leider kein grosser Unterschied.

Zum Vergleich das Surge wiegt in der Nylon Tasche +Sägeblatt in Kunststoffhülle in der Tasche 376 Gramm ohne Tasche 331 Gramm.
Das Swiss Tool in der Leder Tasche mit Metallclip wiegt 347 Gramm ohne Tasche 279 Gramm.
Leider habe ich das Wave nicht, ich weiss nicht wieviel größer oder schwerer das Wave als das Surge ist.
Zum Abschluss das Spirit in der einfachen Ledertasche ohne Knarre oder Bit Tool bringt 251 Gramm auf die Waage.

Ok ich habe während der Recherche eine Seite gefunden da sind die LM MT's im Vergleich, leider kann ich daß hier nicht mit dem TAB verlinkten. Die Seite ist von LM.
Fazit, da steht dass das Wave nur 17 Funktionen hat und es soll 241 Gramm wiegen. Ist also etwas schwerer als das Spirit, welches nackt nur 211 Gramm auf der Waage bringt..

Nun wenn Dir Vic nun mal nicht gefällt oder zusagt, Du bei LM bleiben willst, wirst Du ein Tool umbauen müssen oder eines der von Dir genannten Alternativen wählen müssen.
Ich weiss nicht ob Du Dir mal eines der Tools leihen kannst um es mal zu probieren falls Du sie nicht hast. Aber anders wirst Du nicht dahinter kommen welches Dir zusagt.

Beste Grüße aus dem Pott
Thomas

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: