Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 02:56

Die Geschichte erinnert mich iwie an Rolex.
Das sind USER und so wird auch gnadenlos Repariert/ Service geleistet.
Rolex tauscht alte Tritum Blätter und Zeiger, überarbeitet usw ohne auf die Kundenwünsche ein zu gehn - es steht Ausnahmslos die Funktion im Vordergrund, nicht etwa ein evtl vorhandener Sammlerwert.
So werden Teilweise echte Werte vernichtet! ;( :thumbdown:
Einerseits find ichs gut das STRIDER sowas ohne wenn und aber ersetzt bzw repariert (wie sie ja Werbung für machen), andererseits könnten die auf die Kundenwünsche eingehn.
Andere Marken (zB Victorinox) können das ja auch.

Und wenn man die STRIDER Werbung so liest, sehn die STRIDER Jungs die Serienmesser ja als reine USER die hart ran genommen werden sollen.
Da darf man denke ich Strider dann aber auch keinen Vorwurf machen wenn die ebenso einfach alles Tauschen/ Reparieren ohne auf evtl Sammlerwert bzw Kundenwunsch zu achten.
Die Funktion steht im Vordergrund - TOOLS eben und is durch den Tausch denke ich mehr als Gedeckt!!


Wenn man sowas weiß und das net will (zB wegen BOS Stempel) dann darf man die Messer einfach nicht zu STRIDER schicken sondern muss sich jemand suchen der die überarbeitet und auf die Kundenwünsche Rücksicht nimmt.
Im TF sollte es ja genug Leute geben die sowas können ;)
Net anders wirds mittlerweile bei Vintage Rolex gehandhabt

Ich seh da ehrlich gesagt jetzt kein Problem bzw nix negatives was man STRIDER vorwerfen könnte, bis auf die Dauer der Reparatur
STRIDER hat sein Werbeversprechen gehalten und die Dinger ersetzt- also alles TUTTI

AJAX

...fuckin´animal!

  • »AJAX« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 06:57

Klinge musste getauscht werden. Ging nicht um den BOS Stempel. Ersetzt wurde und ist halt schade, dass sie auf nen Kundenwunsch scheissen, auch wenn der Kunde sich 10 Jahre um deren Rotz in D gekümmert hat.
Hälst du es auch für super super Hardcore Firma ok, wenn ein anderes Modell geschickt wird? Wichtig noch dabei - ich sammel die Eimer nicht nur, sondern brauche sie beruflich. Hätte mir im Grunde zwei neue kaufen müssen, hätte ich bei Strider Messern bleiben wollen...
Plan - Prepare - Execute

John-117

König der Nörgler

Wohnort: nahe Wien

Beruf: Sesselfurzer

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 08:32

Also ich finde, es ist schon was anderes wenn mir bei einem Vic vielleicht während einer Reparatur nebenbei noch ne neue Feder für die Schere spendiert wird als wenn man ein anderes Modell (bzw in dem Fall eigentlich 2) gegen ausdrücklichen Kundenwunsch bekommt.

24

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 08:40

auch wenn der Kunde sich 10 Jahre um deren Rotz in D gekümmert hat.


Ich muss mich echt zurückhalten beim Schreiben. Strider ist für mich endgültig durch! Die Reparatur/Service Geschichte ist ja nur die Spitze des Eisbergs.
Ajax hat die Strider Fahne immer hochgehalten. Die Firma auch verteidigt, wenn diskutiert wurde. Ich weiß noch welche Engelsgeduld und wieviel Verständnis er aufbrachte, als die TF Strider Geschichte von denen einfach ignoriert, bzw. ausgesessen wurde. :thumbdown:

Ajax, ich bin da voll deiner Meinung! :thumbup:
TF - Treffen sind wie Familienfeiern, nur dass jeder Bock drauf hat!

25

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 08:59

You fall in love with Strider Knives but Strider Knives doesn't fall in love with you.

Das was Du an Fertigkeiten hast zählt, die Leute mit denen Du die Erlebnisse hattest zählen, die Messer sind nur Werkzeuge.

Hänge Dein Herz nicht an Materielles. Alles andere liest sich wie Äsops "Der Fuchs und die Weintrauben".
Because once you have children, everything you have is theirs but non of theirs is yours.

26

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 09:21

Moin,
ich kann den Unmut schon verstehen! Auch wenn es sich bei Strider um "TOOLS" handeln mag und sie so beworben werden, kann ich einen 13er Maulschlüssel nicht durch einen 14er ersetzen da die Anforderungen halt andere sind!

Meiner Meinung nach sollte die Kundenzufriedenheit bei jedem Unternehmen an erster Stelle stehen. Das es meist anders aussieht ist sehr schade sollte aber nicht bedeuten das es dadurch toleriert werden muss!

Das gute ist ja, dass es genug Alternativen gibt und Ajax für sich ja auch schon eine gefunden hat!

Gruß

Björn
"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
Heinrich Heine

27

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 09:50

Moin,

ich kann mich AJAXs Erfahrung leider nur anschließen.

Habe damals mein heiß geliebtes SMF (flamed Ti im alten Stil, Hinderer LBS, grünes G10 und alte Tigerstripes) zu Strider geschickt, weil die Klinge ziemliches Spiel hatte.

Ich musste - glaube ich - sechs Monate warten, bis sich etwas getan hat. Was ich dann bekommen habe, war die pure Enttäuschung: Ein SMF mit stonewashed Ti und Klinge, sowie schwarzem G10.

Dem Wunsch, das Messer einfach zurückzuschicken, falls das Klingenspiel nicht behoben werden kann, wurde nicht nachgegangen. Stattdessen habe ich einen dürftigen Ersatz bekommen und ein SMF an dem viele Erinnerungen hingen, abgegeben.

Von "schnellem Ersatz, damit die Einsatzbereitschaft erhalten bleibt", kann bei monatelangem Warten nicht die Rede sein. Hätte ich innerhalb von zwei Wochen ein neues, aber anders aussehendes Messer bekommen, könnte ich Verständnis aufbringen. So jedoch war ich lange ohne SMF und wurde dann nur schlecht vertröstet.

Da habe ich schon deutlich besseren Service erlebt...

Grüße
Jan
“A truly great Man will neither trample on a Worm, nor sneak to an Emperor.” - Benjamin Franklin
Meine Marktplatzbewertungen

JB1964

TF User-ID 68

Wohnort: Wien, Österreich

Beruf: Kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10:44

So bescheiden der Strider Service auch ist, wundern tut mich da nichts, die herren haben ja einen entsprechenden Ruf.
MfG, Joachim
Nachrichten bitte per E-Mail.

29

Freitag, 23. Oktober 2015, 15:14

@ Ajax

warum hast Du das Mark 1 zurückgesendet ? Was war das Problem dabei ?

Hank Moody

BUSSE ADDICT SOCIETY #2

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Datenschubse

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 27. Oktober 2015, 02:42

Leute,
Ich kann Ajax nur voll und ganz unterstützen bei seiner Entscheidung.
Als ich mein SNG wegen Klingenspiel dort platzierte dauerte es ebenfalls 6-7 Monate!
Ist absolut inakzeptabel so ein Service. Gerade in der Preisliga.

Mal ein Gegenbeispiel wie Service ausschauen kann und zwar zeitnah:
Mein bei g-gear erworbenes Sascha Thiel Citizen zweigte nach 2-3 Monaten einen Mangel.
Innerhalb von drei Wochen war es repariert zurück bei mir obwohl es noch bei Sascha Thiel in FRA war.
DAS nenne ich Service von g-gear als auch von Sascha Thiel.

Wir entscheiden mit unserer Kaufentscheidung nicht nur das Produkt sondern auch die Firmenphilosophie
und deren Einstellung zu Service und Kundenzufriedenheit.

Good bye Strider

AJAX

...fuckin´animal!

  • »AJAX« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 27. Oktober 2015, 09:21

@ Ajax

warum hast Du das Mark 1 zurückgesendet ? Was war das Problem dabei ?



Ich habe das MK1 ein Jahr lang stark beansprucht und genutzt. Bei der Vorbereitung vom Tipi Aufbau mussten kleine Äste (etwa Fingerdick) von Fichtenstämmen abgehackt werden, damit diese glatt sind. Das ganze beschah bei etwas unter 0°C
Dabei ist ein Stück Klinge ausgebrochen. Ich dachte, dass es mit der starken Langzeit Beanspruchung zusammen hing.
Eine Woche drauf erwischte es dann bei gleicher Arbeit ein brandneues MK1A. Da mehrmals gehackt wurde gabs mehrere Ausbrüche.
Diese Messer dringen beim Hacken von Holz sehr tief ein und man Arbeitet generell viel mit gezogenem Schnitt. Funktioniert fantastisch. Wenn man aber in hartes Schneidgut eindringt und beim rausziehen für den nächsten Hieb leicht verkantet, so machts knack. Eine Eigenschaft, die ich bei einem Survival Messer nicht gebrauchen kann, auch wenn alles andere top funktioniert hatte. War wirklich von dem Messer begeistert.
Die Messer gingen mit der Anfrage an Strider raus, vielleicht Modelle in thickstock mit 3/4 oder ff grind zu schicken. Zurück kamen dann 2 MK1A in alter Manier.

Die alten Messer von Strider sind erhaben. Ein Mk1 in ff und thick stock werde ich irgendwann auch wieder teuer erkaufen. Das SMF ist meiner Meinung nach so gut wie Konkurrenzlos und ein geniales Teil. Ich möchte nicht den Eindruck hinterlassen, dass ich die Sachen plötzlich scheisse finde oder hier bashen will. Die Messer werden bei mir extrem beansprucht, da ich den Grenzfall fast jedes Wochenende Leuten zeige und Erkläre. Die Ausnahme ist bei im Grunde die Regel. In dem Fall ist es einfach eine dünne Hohlschliff Konstruktion, die das Messer bei niedriger Temperatur (Feuchtigkeit im Holz gefriert und macht das Schnittgut hart) unbrauchbar macht.

Ich hoffe mir nimmt das hier keiner Krumm. Wer ein älteres Messer dieser Art bekommen kann, der wird den Service von Strider wahrscheinlich nie in Anspruch nehmen müssen. Wer die neueren Modelle weniger extrem nutzt wird auch glücklich sein.
Gruß,
AJAX
»AJAX« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1511245_866160696754507_6738423951369197894_n.jpg
  • 11026139_866160890087821_6139472491041950655_o.jpg
Plan - Prepare - Execute

Holzkuh

Damn hippie tree hugger vom Dienst

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 27. Oktober 2015, 09:24

Verkauf das mit der Sägezahnung als Custom im USN :P :D
In God We Trust, All Others We Monitor

AJAX

...fuckin´animal!

  • »AJAX« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 27. Oktober 2015, 09:54

:D Wurde ja nach flotten 8 Monaten ersetzt... :P

EDIT: Ach übrigens: Das Mk1A war mit upper Swedge Grind und kam ohne zurück...
Plan - Prepare - Execute

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »AJAX« (27. Oktober 2015, 11:35)


34

Dienstag, 27. Oktober 2015, 20:56

Herzlichen Dank für die kompetente und interessante Antwort.
Praktische Erfahrung kann durch nichts ersetzt werden.
Finde es toll, wie sehr Du Deine Messer beruflich nutzt.

Es hat sich bestätigt was ich mir als ehemaliger Gelegenheitsnutzer schon seit langem denke.
Survivalmesser mit einer dicken Klingenstärke in Kombination mit einem Hohlschliff sind ein Widerspruch mit Mängeln. Auch bei einer sehr guten Wärmebehandlung kann Strider oder Crusader Forge aufgrund der Geometrie die Grenzen der Physik nicht aufheben.

Hast Du mal mit einem Mission Messer mit Beta Titan Legierung gearbeitet ? Von der Robustheit inkl. der Kälteunempfindlichkeit her sollten diese harten Anforderungen recht gut gewachsen sein. Abgesehen von der durchschnittlichen Schärfe und der Schnitthaltigkeit.

35

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 07:44

Hi,

Habe ja kürzlich bei deutlichen Plus-Graden mein thin-stock-hohlschliff-MK1a probiert und das auch recht "robust". Aber Deine Bilder sind extrem krass!
Nun muss ich meine Ansichten zu thin oder thick stock doch etwas relativieren,
nämlich dahingehend, dass es eben stark vom Gebrauch abhängt.
Ich habe aber gerade den Flachschliff etwas gefordert, indem ich ins Spaltgut gehackt habe und das Messer um die Längsachse gedreht habe. Da wirken extreme Kräfte.
Bei solchen Arbeiten ist es aber nur eine Frage der Zeit. Und, so macht man es ja auch nicht :D
Ich habe e benutzt, um dem Teil vertrauen zu können.
Anscheinend ist eine Dauerbelastung unter solch extremen Bedingungen dann auch
für solch einen Prügel zu dick.
Die Grundansicht zu denen, die hinter den tools stehen kann ich verstehen.
Ich hoffe, dass ich nie gezwungen bin, mal was zurück schicken zu müssen.
MfG Holzländer
...immer den Rücken frei halten!

AJAX

...fuckin´animal!

  • »AJAX« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eifel

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 11:44

Hi.
Wie gesagt - Ich bin bei dem Schaden am ersten Messer davon ausgegangen, dass es mit der Dauerbelastung zusammenhängt. Das Mk1A war dann eine Woche später frisch vom Zoll abgeholt ohne irgendeine vorangegangene Dauerbelastung kaputt gegangen. Gehackt wurde da ebenfalls Fichtenästchen in der Dicke der Ausbrücke auf dem Bild. Man zieht das Messer halt einfach nicht wieder 100% gerade aus dem Schnittgut und da das Holz recht kalt war hat es direkt wieder knack gemacht.

Es ist wie Bergmann sagt. Man kann die Physik nicht aufheben. Jedoch wurde anstandslos ersetzt, so dass anscheinend auch Strider da nicht diskutiert sondern um Probleme weiss. Denn eine Fehlanwendung war das für ein solches Messer sicherlich nicht.

Mission MPK Ti hatte ich auch mal. Sind gute Messer. Stehe aber ehr auf Stahl :D ;)
Plan - Prepare - Execute

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: