Sie sind nicht angemeldet.

21

Freitag, 16. September 2011, 16:10

Danke für die zusprüche :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loner« (16. September 2011, 16:27)


22

Freitag, 16. September 2011, 16:29

Busse können reisen...

...fast überall hin ;)


auch hin und her... :D
»waltan« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_7923.jpg

23

Freitag, 16. September 2011, 18:02

Lieber Walter, das stimmt :D .



Ach ja, das Bild ist der Hammer bzw. die Teilnehmen Fahrzeuge.

24

Dienstag, 28. Oktober 2014, 20:01

Moin,

ich belebe den Thread einfach mal wieder, dann muss ich keinen eigenen aufmachen.

Will bei meinem TGLB die Beschichtung entfernen, die Klinge ätzen und stonewashen lassen (ähnlich wie bei K9 Pitbull oder beim TOPS Tex Creek) und dann neue Nieten reinmachen lassen.

Die üblichen Verdächtigen, die das können, sind meines Wissens nach momentan ausgelastet.

Hat jemand einen Tipp, wer das machen könnte?

Grüße
Jan
“A truly great Man will neither trample on a Worm, nor sneak to an Emperor.” - Benjamin Franklin
Meine Marktplatzbewertungen

D-fender

#staywild

Wohnort: At the campfire!

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 15. Januar 2015, 21:17

Moin,

ich belebe den Thread einfach mal wieder, dann muss ich keinen eigenen aufmachen.

Will bei meinem TGLB die Beschichtung entfernen, die Klinge ätzen und stonewashen lassen (ähnlich wie bei K9 Pitbull oder beim TOPS Tex Creek) und dann neue Nieten reinmachen lassen.

Die üblichen Verdächtigen, die das können, sind meines Wissens nach momentan ausgelastet.

Hat jemand einen Tipp, wer das machen könnte?

Grüße
Jan



Hast Du Dein TGLB mittlerweile gestrippt?

26

Dienstag, 6. Oktober 2015, 09:10

Hey,

sorry, hatte Deine Frage nicht gesehen.

Also mein TGLB ist noch nicht gestripped, habe es aber jetzt wieder in Angriff genommen.

Würde es nach dem Entfernen der Beschichtung gerne brünieren lassen.

Hat vielleicht noch jemand eine Empfehlung, wer so etwas macht?

Grüße
Jan
“A truly great Man will neither trample on a Worm, nor sneak to an Emperor.” - Benjamin Franklin
Meine Marktplatzbewertungen

Hank Moody

BUSSE ADDICT SOCIETY #2

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Datenschubse

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 6. Oktober 2015, 11:06

Hey,

sorry, hatte Deine Frage nicht gesehen.

Also mein TGLB ist noch nicht gestripped, habe es aber jetzt wieder in Angriff genommen.

Würde es nach dem Entfernen der Beschichtung gerne brünieren lassen.

Hat vielleicht noch jemand eine Empfehlung, wer so etwas macht?

Grüße
Jan


Frag mal Robert von SARtools

28

Dienstag, 6. Oktober 2015, 12:07

Infi lässt sich nicht wirklich gut brünieren.

Anvil1971

Elite-User

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 6. Oktober 2015, 20:26

Hallo Jan,

die Beschichtung abzubeizen ist nicht wirklich das Problem. Die meisten Busse's sehen aber unter der Beschichtung ziemlich wüst aus, sodass eine Menge Nacharbeit (schleifen) für ein gutes Finish angesagt ist.
Die Nieten zu entfernen und sauber neu anzupassen ist auch keine Kleinigkeit, sodass ich Dir persönlich von dem Strip abraten würde.

Schöne Grüße,
Anvil1971

spunio

>> CHACUN A SON GOUT <<

Wohnort: B A Y E R N

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 04:17

...in _USA kann man ein sehr gutes Spray bestellen. Einfach ne Form aus Alufolie machen einsprühen und nach ca 20 Min (pro Seite) kannst Du die Beschichtung mit ner Spachtel abheben......
Man sollte das nur im Freien machen und am besten Säurefeste Handschuhe tragen.....und nix davon einatmen.
Aber....das ist die ieinfachste Methode.

viele Grüße

Norbert 8)


PS: bei nem Busse kann man aber böse Überraschungen erleben wenn man die Beschichtung entfernt..... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spunio« (7. Oktober 2015, 04:18)


Anvil1971

Elite-User

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 09:09

Teure Spezialmittel sind für das Entfernen der Beschichtung nicht notwendig. Eine günstige Lösung ist Aceton, damit sollte es perfekt funktionieren. Eine Alternative wäre Bremnsenreiniger, da ist auch Aceton drin.

Messer mehrfach einpinseln, oder Klinge in die Flüssigkeit stellen. Bitte unbedingt auf eine gute Belüftung achten, da das Gemisch hochentzündlich und explosiv ist. Also besser ab nach draußen damit. Die Beschichtung wird nach einer gewissen Einwirkzeit weich, gummiartig und lässt sich einfach mit einem kleinen Spachtel wegschieben.

Die Krux ist wirklich die komplette Beschichtung, vor allem im Randbereich zum Griff abzubekommen. Deshalb macht es Sinn vorher die Griffe zu entfernen. Dann brauchst Du aber wahrscheinlich jemanden der Dir neue Nieten einpresst.

32

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 09:35

Hey Leute,

ich danke schon einmal für die vielfältigen Antworten.

Ich denke, ich werde es mal mit Aceton selber versuchen und nach Möglichkeit die Griffschalen dran lassen. Vielleicht kann ich die Beschichtung im Griffbereich ja mit Schleifpapier abtragen.

Die Idee mit dem Brünieren kam mir eben aufgrund der "rustikalen" Oberfläche unter der Beschichtung. Grundsätzlich stört mich das nicht, aber ich dachte man könnte den INFI zu etwas Rost zwingen und somit die Unebenheiten etwas überdecken.

Mit so einem Ergebnis wäre ich schon zufrieden: klick!

Ich danke euch noch einmal für die zahlreichen Antworten!

Grüße
Jan
“A truly great Man will neither trample on a Worm, nor sneak to an Emperor.” - Benjamin Franklin
Meine Marktplatzbewertungen

emil

Foren-Weise

Wohnort: Waldviertel/Nö

Beruf: sehr hart

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 10:21

Grüß euch,
Ich kann dir nur empfehlen meinen Post ,über die Entfernung der Beschichtung bei einem Fehrman Messer, anzusehen!
Beste grüße Emil
In Funken versunken!

34

Sonntag, 11. Oktober 2015, 15:44

Hallo Emil,

danke für den Tipp. Habe mir das mal angesehen und mich selber dran gewagt, bin eigentlich so weit zufrieden:

Abbeizer gekauft und das erste Ergebnis nach ein paar Stunden Einwirkzeit. Habe dann die sehr raue Oberfläche etwas mit 1500er Schleifpapier bearbeitet:


Nah an den Griff habe ich mich nicht getraut, musste mit einem Messer und einem kleinen Schleifgerät nacharbeiten:


Habe dann eine Patina mit Senf erzwungen:


Hier das Endergebnis. Klar, die Oberfläche ist nicht schön, aber ich finde das Aussehen sehr passend. Zumal die abgenutzte Beschichtung auch nicht schick war.


Um den Griff herum und hinten habe ich die Beschichtung nicht entfernt. Das ist mir zu viel Arbeit und es fällt sowieso kaum auf.

Grüße,
Jan
“A truly great Man will neither trample on a Worm, nor sneak to an Emperor.” - Benjamin Franklin
Meine Marktplatzbewertungen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Slum« (11. Oktober 2015, 15:46)


Anvil1971

Elite-User

Wohnort: Ruhrpott-Republic

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. Oktober 2015, 20:53

Hallo Jan,

das Ergebnis ist doch ansehnlich geworden - well done! :thumbup:

Die raue Oberfläche zu finishen wäre mir mit Schleifpapier auch zu viel Aufwand, dass passt schon so. Es ist schließlich ein Busse und das will auch benutzt werden und taugt nicht für die Vitrine. Ich jedenfalls finde mein ASH 1 nach jeder Benutzung schöner, es bekommt dadurch immer mehr Charakter.

Greetz,
Anvil1971

Social Bookmarks

UNSERE FORENPARTNER:


Joe’s Messershop – Stahlwaren & mehr …

Unsere Partnerseiten: